IS vernichtet über 250 PKK / YPG in weniger als einer Woche – Panik und Schrecken bei den Muschrikin

In der letzten Woche sind die zerfetzten Körperteile der PKK / YPG Muschrikin so durch die Gegend geflogen.
A3maaq News, eine Offizielle Medienabteilung des IS hat bestätigt, dass der Islamische Staat in weniger als einer Woche über 250 YPG Kuffar in Hassaka und Umgebung getötet hat bi ithn ALLAH:

250 tote rattenn

Die Mujahedin des Islamischen Staates sind wie Hungrige Löwen über die PKK und YPG hergefallen, und haben über 250 von ihnen – im wahrsten Sinne des Wortes – Zerfetzt, und dies in weniger als einer Woche.
Und wenn wir schreiben „Zerfetzt“, dann meinen wir das auch so. Denn der IS führte in 5 Tagen  7 Istischahdi Operationen bi ithn ALLAH auf die PKK Ratten aus, wodurch die Muschrikin in Tausend Teile zerfetzt wurden.

Durch die Gnade von ALLAH konnte der Islamische Staat viele Versammlungen und Konvois der PKK und YPG total vernichten.

Der 1. Istischhadi Anschlag bi ithn ALLAH galt einem gemeinsamen Konvoi von YPG und Soldaten von Baschar Al „Assad“. Der 2. und 3. Anschlag galt den YPG bei Tal Brak, der 4. Anschlag erfolgte bei Ost Hasaka auf die YPG, der 5. traf wieder einen gemeinsamen Konvoi der „Assadisten“ und YPG, der 6. eine Versammlung der YPG und der 7. Anschlag galt der YPG in Süd Hasaka, welche voller Panik versucht hatten vor dem – mit Sprengstoff beladenen – Fahrzeug zu flüchten, der auf sie zuraste. Doch auch ihre Flucht war gescheitert. Und auch sie wurden in Stücke zerrissen. Walhamdulillah.

Die Khilafah erfreut die Muslime und jagt den Muschrikin Angst und Schrecken ein.

Gibt es etwas, wovor die Muschrikin heutzutage mehr Angst haben, als wenn ein – mit Sprengstoff voll beladener – LKW des IS auf sie zurast, um sich inmitten ihrer Versammlung in die Luft zu sprengen ??

Die letzte Woche war eine Woche voller Angst und Schrecken für die PKK und YPG.

Zusammengefasst wurden in ca. 5 Tagen bei 7 Operationen insgesamt über 250 PKK / YPG getötet.

Zudem gibt es zusätzlich zu den über 250 Toten, noch weitere 150  YPG Kämpfer, die bei der YPG Verwaltung als „Vermisste“ gelten.

Vielleicht finden ihre Muschrikin Brüder ja eines Tages einen kleinen Teil des kleinen Fingers oder so, von den 150 „Vermissten“ YPG Soldaten.

Was den Islamischen Staat anbetrifft, so hat er sich vorgenommen, die Feinde von ALLAH so lange weiter zu terrorisieren, bis das Gesetz von ALLAH subhanahu wa ta3ala überall auf der Erde herrscht.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu IS vernichtet über 250 PKK / YPG in weniger als einer Woche – Panik und Schrecken bei den Muschrikin

  1. Musallem schreibt:

    Ich verstehe nicht diesen Kommentar.

    Die Geschwister von NIWelt zitieren eine US-ZEITUNG ALS BESTÄTIGUNG EINER BEREITS BEKANNTEN NACHRICHT, weil die Zeitung einen US-GENERAL interviewt hat.

    Die „Retweet“-Schaumschläger von „RT Syrien News“ allerdings zitieren US-ZEITUNGEN und BILD ALS ERSTE QUELLE, wenn diese von MUSLIMEN schreiben!

    Dazwischen ist doch ein gewaltiger Unterschied, den sogar ein Blinder auf Anhieb sehen kann.

    Um es auch der langsamsten Person nochmals zu verdeutlichen:

    Wenn Assad oder die irakische Regierung sagen „Wir verlieren und haben 10000 Mann verloren“, dann ist es doch kein Problem diese zu zitieren. Weil sie sich selbst erniedrigen.
    Es ist sogar gut, den Feind mit seinen eigenen Worten zu zitieren, wenn dadurch seine Schwäche aufgezeigt wird und die Herzen der Muslime erfreut.
    Dies ist, was NIWELT macht.

    Wenn aber Assad oder Obama oder ihre Hausmuftis sagen „Diese und jene Gruppe sind Khawarij!!!!!!!!“ dann ist es doch absolut bescheuert, das als „Quelle“ zu zitieren.
    Dies ist aber, was die Sahawat von „ICH HABE DEN RETWEET KNOPF IN TWITTER GEFUNDEN Netzwerk“ machen.

    Wie man also auch bei diesem „Wir haben ihn erwischt!“-Justpaste.it-Quatsch sehen kann: Viel Gelaber aber nichts dahinter.

    Die Geschwister von NIWELT haben korrekt zitiert. Wenn es um harte Fakten und um Muslime geht, zitieren sie nur islamische Quellen. Wenn die Kuffar sich selbst erniedrigen, erwähnen sie das in Form von Zitaten.

    Die Amateure vom „Retweet-Netzwerk“ hingegen wollen nur der Ummah schaden. Das einzige was sie sich erhoffen ist, Muslime schlecht darzustellen. Wenn die BILD oder Ami-Zeitungen etwas gegen Muslime schreiben, kopieren die RT-Amateure einfach den ganzen Text und stellen ihn als „die Wahrheit“ dar.

    Gefällt mir

  2. niwelt schreibt:

    Mussalem: Barak ALLAHU fiek für deine treffenden Worte. Ma sha’a ALLAH.

    Sinan: Wa Alaikum Assalam wa Rahmatullahi wa Barakatuh akhi. Danke für die Informationen. Es wird sowieso noch eine große Widerlegung gegen RT America News folgen in sha’a ALLAH.

    Ich habe dein Kommentar ausgeblendet, damit wir die Propaganda der Feinde der Khilafah nicht weiter verbreiten. Diese Sahawat Fanboys werden vom Schaytan als Werkzeuge genutzt um gegen den Staat der Schari3ah zu arbeiten. Sie sind Handlanger des Schaytan.

    Gefällt mir

  3. niwelt schreibt:

    Im angegebenen Link unten kann man mal nachlesen, wie und in welcher Form Syria News [America News] die Quellen der Kuffar nutzt..und zwar regelmäßig ! Entweder geben sie keine Quellen an oder Kuffar Quellen. Und zwar Kuffar Quellen, die direkt gegen Muslime des Islamischen Staates hetzen [basierend auf Lüge und Verleumdung].

    Einer der Kuffar Quellen, die Syria News nutzen, behauptet z.B. “ Russland stellt ISIS Luftunterstützung zur Verfügung“

    Sowas krankes posten sie von den Kuffar als Quelle und berufen sich dann bei ihren Hetz-Texten darauf.

    Man kann es im Beitrag über ihre Quellen nachlesen:

    https://niwelt.wordpress.com/2015/10/16/rt-sahwat-news-syria-news-berufen-sich-auf-quellen-der-amerikaner-und-zionisten/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s