Kämpfe zwischen den IS und der Türkei in Kilis – Wie und warum es dazu kam:

In Kilis ist es zu Gefechten zwischen den Soldaten Allahs und den Soldaten des Schaytans gekommen. Dabei töteten die Soldaten Allahs mindestens einen türkischen Soldat und verletzten Mindestens 3 weitere.

Die türkische Soldaten eröffneten das Feuer auf unbewaffnete Zivilisten, die versuchten die Grenze zu überqueren. Daraufhin griffen die Mujahedin ein, und haben den Türkischen Soldaten eine Lektion erteilt. Die Türkische Armee reagierte mit ziellosen Panzer und Artillerie Beschuss.

Die Kämpfe heute waren der Höhepunkt der immer deutlich werdendere Feindschaft der Türkei gegen die Muslime.

Vor kurzem besuchte der US General John Allen die Türkei. Seit seinem Besuch hat sich die Politik der Türkei stark verändert.

Nicht nur wurden Hunderte Muslime – wegen verdacht der Unterstützung der Mujahedin – festgenommen, es wurde auch der Zugang zu den Islamischen News Seiten aus der Türkei gesperrt.

Während der türkische Staat, die  PKK, die fast täglich die türkische Behörden angreift, gewähren lässt, obwohl diese offen mit Waffen auf der Straße Posieren und „Bärtige“ Jagen, wird jeder Muslim der einen „pups“ von sich gibt sofort eingesperrt und muss mit Repressalien rechnen.

Von diesen Repressalien sind nicht nur IS Sympathisanten, auch Nusra und (türkische) Hizbullah* sind betroffen.

Anscheinend hat sich die Türkei nun endgültig entschlossen den Hund Amerikas zu spielen. Die Medien berichten das Sie es jetzt der USA erlaubt haben, ihr Luftwaffenstützpunkt Incirlik zu nutzen, außerdem hat die Türkei die Grenzkontrolle verstärkt und ist jetzt aktiver dabei den Nachschub weg der Mujahedin abzuschneiden.

In jedem Fall aber wird die Türkei die Verlierer Seite sein, den für den Islamischen Staat ist es ein leichtes Anschläge in der Türkei durchzuführen.

1-2 Anschläge auf Ausländische Touristen Ziele (Antalya & Co), dürften die – für die Türkei sehr wichtige- Tourismus Branche sehr stark treffen und die türkische Wirtschaft enorm schwächen.

Dazu einige Anschläge auf PKK, Aleviten und es herrscht Bürgerkrieg in der Türkei.

Der Erdogan fährt mit voller Kraft auf den Abgrund.

Sollte die Türkei sich dazu entscheiden, den IS offen zu bekämpfen, wird die Türkei der größte Verlierer dieser Entscheidung sein.

Die Muhajirin werden sich von der Türkei nicht aufhalten lassen. Im GHegenteil, sperrt die Türkei die Grenze und bekämpft die Muslime, dann könnte es einfach schnell passieren das die Türkei sich zu Hijra/ Jihad Ziel entwickelt.

Die türkische Nationalisten werden jetzt argumentieren, das der IS „keine Chance“ gegen die „übermächtige türkische Armee“ hat.

Überschätzt die türkische Armee nicht. Wir haben deren Erfolg gegen die PKK gesehen.

Selbst die Dreckigen PKK haben diese Armee eine Niederlage nach der anderen verpasst.

Jetzt stellt euch nur mal vor was die Armee der Khilafa, mit ihren tausende Istishadis (diejenigen die Märtyrer Anschläge durchführen) mit dieser Armee aus Kinder anstellen würde?

*nicht Libanesische Hizbullat!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Nachrichten, Eigene Analysen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s