3 Gute Gründe für die IS Offensive in Nord Aleppo

Die Offensive des IS im Norden hat das Zeug dazu die Sahawat einen Gnadenstoß zu verpassen, sollte der Islamische Staat das Gebiet dort erobern, wäre dies ein Herber Rückschlag für die Sahawat (Rebellen) und das Anfang vom Ende von diesen.

Dies ist auch der Grund, warum die Rebellen, all ihre Leute zusammentrommeln und nach Nord Aleppo schicken. Sei es die Nusra Front, Ahrar oder auch Jaysh al Mujahedin, die FSA etc. Alle schicken Verstärkung in den Norden, weil Sie einen Sieg des IS befürchten.

Aber warum hat der IS die Sahawat jetzt angegriffen?

Dafür gibt es mehre Gründe die wir hier auflisten werden.

1. Die Sahawat haben den IS den Krieg erklärt und griffen den Islamischen Staat von dort aus immer wieder an, als dieser eine Offensive gegen das Kuwairis Militärflughafen zu Starten. Die Sahawat tönten, das Sie die Stadt Al Bab einnehmen wollen.

Zuletzt hat auch die Vereinigung Jaysh Al Fath, in denen laut Joulani selbst sogar Gruppen drin sind, die von den Tawaghet unterstützt werden, den Islamischen Staat den Krieg erklärt.

2. Die Versorgungsroute der Sahawat abschneiden. Die Sahawat, die den IS Anfang 2014 hinterhältig angriffen und dabei Hunderte Muhajirin töteten, und einige Muhajirat Vergewaltigten, bekamen die Waffen und Munition dafür immer über die Türkei, deshalb ist es sehr wichtig das der Islamische Staat, diese Versorgungsroute der Sahawat abschneidet um Zukünftig  Muhajirin Jagd der Sahawat zu verhindern.

3. Wie der Khalif schon in seiner Letzte rede erwähnt hat, werden Kreuzritter Aleppo/ Raqqa noch vor Mosul angreifen. Zu diesem Zwecke werden ganz Offiziell 15.000 Rebellen in der Türkei durch die USA ausgebildet. Die Türkei sprach davon diesen Luftunterstützung im Kampf gegen den IS (ausschließlich gegen den IS, und nicht gegen Asad) zu geben. Diese Rebellen – so sieht es der Plan vor- sollen über Azaz (Nord Aleppo) in das Kampfgebiet gelangen. Nusra Front und andere Gruppen die behaupten Mujahedin zu sein, haben bisher NIE ihre Verbündete (die Hunde der Kreuzritter) daran gehindert Muslime anzugreifen. Im Gegenteil erst vor einigen Tagen gaben die FSA bekannt, eine ganze Einheit aus Idlip nach Kobane zu schicken, damit diese dort den IS bekämpft.

Wer solche Freunde hat, sollte sich nicht wundern, wenn der IS Sie teilweise noch vor Asad angreift. Den zur Zeit sind die Sahawat, speziell in Nord Aleppo Mittel/ Langfristig eine größere Gefahr als Assad, den im Gegensatz zu Assad, steht die Halbe Welt (Kreuzzug Koalition) direkt und offiziell hinter den Rebellen.

Das der IS „Assad Helfen“ würde, wie es die Sahawat behaupten ist lächerlich, der IS kämpft gegen Assadisten an vielen verschiedenen Fronten. In Hasakah, Deira Zor, Homs etc. und schlachtet regelmäßig Assadisten walhamdulillah.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Nachrichten, IS/ AQ Konflikt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s