Wegen Ramadi: Schiiten Miliz zieht sich aus Syrien zurück

Die Irakisch Schiitische Terror Miliz Abul Fadl Abbas bereitet sich laut der Seite El Dorar darauf vor sich in den Irak zurückzuziehen, da Sie, nachdem Fall von Ramadi Angst haben das der Islamische Staat Richtung Baghdad und Karbala marschiert.
Die Terror Miliz kämpft bereits seit 2012 auf der Seite der Assadisten und ist zur Zeit zum Groß Teil in Aleppo aktiv.

Die Führer der Gruppen sollen bereits Gespräche mit Assadisten geführt haben, worin es darum geht, keine „Lücken“ zu hinterlassen, bei ihren Abzug.

Sollte der Islamische Staat weiter Richtung Karbala marschieren, und anfangen können dort anzugreifen, werden viele Milizen und Schiitische Terroristen diesem Beispiel wohl folgen, da Karbala für die Schiiten besonders Wichtig ist.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Nachrichten, IS/ AQ Konflikt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s